Jetzt anfragen

Wie man einen Social Media Plan erstellt, Teil 3

Wie man einen Social Media Plan erstellt, Teil 3

Wenn Sie mit Social Media beginnen möchten, brauchen Sie wie überall zuerst einen Plan um erfolgreich loslegen zu können. In dieser Artikelserie erfahren Sie, wie Sie in wenigen Schritten einen Social Media Plan erstellen. In den letzten beiden Artikeln (Wie man einen Social Media Plan erstellt Teil 1 und Teil 2) haben wir die ersten wichtigen Schritte behandelt. In diesem Artikel erfahren Sie abschließend, wie Sie die Verwaltung von Social Media erleichtern und Ihre Beiträge kontinuierlich verbessern können.

Analysieren, testen, verstärken

facebook-insights-300x274Social Media ist eine sehr individuelle Sache. Jedes Unternehmen muss herausfinden, was für die eigene Zielgruppe am interessantesten ist und am meisten Shares, Likes etc. bringt. Umso mehr Sie posten, umso mehr werden Sie entdecken welcher Inhalt, welches Timing und welche Häufigkeit für Sie richtig ist.

Wie können Sie das herausfinden? Am besten mit einem Reporting Tool. Die meisten sozialen Netzwerke wie z.B. Facebook haben Statistiken in ihr System integriert. Bei Facebook heißt dies z.B. „Insights“. Hier kann man sehen wie viele Leute man erreicht hat, wie die Nutzer mit dem Inhalt interagiert haben (wie oft wurde geteilt, kommentiert, geliked etc.) und kann die einzelnen Beiträge miteinander vergleichen. Auf diese Weise kann man herausfinden, was die Nutzer am meisten anspricht und dies verstärken.

 

Social Media Analyse

Hier ist eine Möglichkeit, wie Sie eine Social Media Analyse durchführen können.

Bekommen Sie einen Vergleichswert: Schauen Sie sich z.B. Ihre Posts auf Facebook für die letzten 2 Wochen oder 1 Monat etc. durch und errechnen Sie die durchschnittlichen Click, Likes, Shares, Kommentare etc. Damit haben Sie einen Vergleichswert für zukünftige Posts.

Testen Sie etwas Neues: Probieren Sie etwas neues aus – probieren Sie Bilder zu gewissen Themen, vielleicht Zitate, Videos, Beiträge zu gewissen Themen etc.

Hat es funktioniert? Vergleichen Sie jetzt die Statistiken von Ihrem Test mit den errechneten Vergleichswerten. Wenn die Testergebnisse zufriedenstellend sind oder vielleicht sogar die früheren Vergleichswerte übertroffen haben, dann können Sie es in Ihre generelle Strategie aufnehmen oder sie entsprechend anpassen. Und wenn der Test vorbei ist, testen Sie etwas Neues.

social-media-zyklus

Automatisieren, interagieren, zuhören

Das letzte Stück von Ihrem Social Media Marketing Plan besteht aus einem System, wie Sie mit den regelmäßigen Updates, Beiträgen usw. zurechtkommen.

Automatisieren

Eine gute Möglichkeit ist z.B. Ihre Updates zu automatisieren. Es gibt verschiedene Tools, eines wäre z.B. Buffer. Mit diesem Tool können Sie eine Reihe von Beiträgen erstellen und diese für bestimmte Zeiten zur Veröffentlichung einplanen. Buffer veröffentlicht dann diese Beiträge zu den gewünschten Zeiten. So können Sie z.B. in kurzer Zeit Beiträge für die ganze Woche vorbereiten und diese werden dann auf den verschiedenen Plattformen automatisch täglich zur gewünschten Zeit veröffentlicht. Das spart Zeit und erleichtert die Arbeit mit verschiedenen Netzwerken.

Interagieren

Nicht nur die Automatisierung ist wichtig, auch die Interaktion. Legen Sie eine Zeit fest, wo Sie regelmäßig die Kommentare, Nachrichten oder Fragen Ihrer Nutzer beantworten und mit ihnen interagieren. Immerhin sind die Nutzer der Grund warum Sie all dies machen und können auch Ihre zukünftigen Kunden werden.

Zuhören

social-media-ton-300x300Eine Möglichkeit zu wissen was online über Sie oder gewisse Themen gesprochen wird ist das Tool „Mention“. Mit diesem Tool können Sie festlegen, welche Begriffe Sie überwachen möchten und Sie erhalten eine Benachrichtigung, wann immer etwas über diesen Begriff gepostet wird. Somit können Sie auf Kritik, Wünsche, Beschwerden etc. reagieren und wissen, wie die Stimmung online ist.

Zusammenfassung

Wie beginnt man nun also mit Social Media? In den 3 Artikeln haben wir die wichtigsten Punkte und eine grundlegende Abfolge besprochen. Hier noch mal in der Kurzübersicht:

  1. Wählen Sie Ihre Netzwerke
  2. Fülle Sie Ihre Infos vollständig aus
  3. Finden Sie Ihren passenden Ton und Stil
  4. Wählen Sie eine Strategie
  5. Analysieren und Testen
  6. Automatisieren und interagieren

Voila!


Ich wünsche Ihnen viel Erfolg mit Ihrem Social Media Plan. Gerne unterstützen wir Sie auch dabei, eine Social Media Strategie für Ihr Unternehmen zu entwickeln. Kontaktieren Sie uns einfach!

By |2017-05-16T18:17:01+00:00November 12th, 2014|online marketing, social media|Kommentare deaktiviert für Wie man einen Social Media Plan erstellt, Teil 3

About the Author:

Clemens Graf ist Gründer & CEO der Werbeagentur inconcepts marketing & media. Seit vielen Jahren ist er ebenfalls intensiv im Bereich online Marketing und Brand Building unterwegs und berät mit seinem Know-How sowohl nationale wie auch internationale Unternehmen, um die Potentiale der digitalen Medien vollständig zu nutzen.