Jetzt anfragen

Online werben – ob sich das auszahlt?

Online werben – ob sich das auszahlt?

Das Internet bildet seit langem einen wichtigen Marktplatz, um die eigenen Produkte oder Dienstleistungen anzubieten. Fast jeder hat schon irgendwann einmal Werbung mit z.b. Google AdWords ausprobiert. Viele hatten damit auch nicht den gewünschten Erfolg oder wissen nicht, wie es funktionieren kann, sodass sich die Ausgaben lohnen. Schlussendlich stellt man sich die Frage – online werben – ob sich das überhaupt lohnt?


Wie bei jeder anderen Werbung ist die bloße Durchführung – also eine Einschaltung auf Google – noch lange keine Garantie für Erfolg. Es gibt einige Faktoren, die einen großen Unterschied zwischen Erfolg oder Misserfolg machen.

Fakt ist, dass mehr als 50% der Unternehmen mittlerweile beständig online mit Google AdWords werben. Fakt ist auch, dass mit einer erfolgreichen online Kampagne oftmals ein ROI (Return-on-Investment) von 1000% oder sogar mehr erreicht werden kann.

Beispiel: Mit einem Budget von z.b. € 500 bei Google wird ein Gewinn von € 5000 generiert = ROI von 1000%

Verschiedene Branchen – verschiedene Chancen

euro-zeichen-150x150Die Möglichkeiten und Erfolgschance sind je nach Branche und Produkt verschieden – eine Immobilie über Google ist natürlich wesentlich schwerer, als ein Verbrauchsprodukt oder eine Dienstleistung zu verkaufen.

Dennoch – selbst wenn man 1 Jahr lang € 500/Monat in Google investiert und die Immobilie schlussendlich an einen Interessent, der über diese Werbung gekommen ist, mit einem Gewinn von z.b. € 30.000.- verkaufen kann, hat sich diese Werbung wiederum bezahlt gemacht.

Faktoren für den Erfolg

Wichtig für den Erfolg ist eine professionelle Herangehensweise und ein klares Konzept für die online Kampagne, sowie eine langfristige Betreuung und beständige Optimierung. Professionelle Werbeagenturen und Internet-Agenturen können Sie hier bestens betreuen.

Was sind also ausschlaggebende Punkte für ein erfolgreiches Werben auf Google AdWords? Aus unserer Erfahrung, konnten wir einige Punkte herauskristallisieren. Nachfolgend finden Sie die Top 3 Faktoren:

1. Korrekte Wahl der Schlüsselwörter (Suchbegriffe).

suchen-150x150Ihre Anzeige wird bei den von Ihnen gewählten Schlüsselwörtern angezeigt, wenn jemand dieses Schlüsselwort als Suchbegriff eingibt. Die korrekte Auswahl der Schlüsselwörter ist einer der wichtigsten Faktoren.

Es reicht nicht, eine lange Liste von mehr oder weniger relevanten Suchbegriffen einzugeben. Eine Recherche nach möglichen Nischen ist äußerst wichtig.

Beispiel: Verkauft man z.b. gebrauchte Computer, würde das Schlüsselwort „Computer“ wohl nicht viel Erfolg bringen. Erstens ist die Konkurrenz zu groß, zweitens ist es viel zu allgemein. Ein Schlüsselwort wie z.b. „gebrauchte Computer“ oder vielleicht sogar „gebrauchter Computer, 4GB RAM“ oder ähnliches hätte hier schon mehr Erfolgschancen.

Weiters sollte man Schlüsselwörter definieren, welche ausgeschlossen werden sollen. Wird ein angegebenes Schlüsselwort in Kombination mit diesem Wort eingegeben, wird die Anzeige nicht geschalten. So kann man unnötige Impressionen & Klicks verhindern.

Beispiel: Man bietet qualitativ hochwertige Möbel an. Auszuschließende Suchbegriffe könnten sein: „günstig“, „billig“ etc. Sucht jemand nun nach „günstige Möbel“, wird die Anzeige nicht geschalten, obwohl man das Schlüsselwort „Möbel“ ausgewählt hat.

2. Der Anzeigentext

google-anzeige1Sie können den begrenzten Text Ihrer Anzeige bei Google selbst definieren. Auch hier ist es wichtig, in den wenigen Worten der Anzeige Interesse zu erwecken, hervorzustechen und dem Suchenden zu vermitteln, dass diese Anzeige relevant für seine Suchanfrage ist.

Ebenso kann man verhindern, dass Leute aus der falschen Zielgruppe auf die Anzeige klicken und somit unnötige Kosten verursachen.

Beispiel: Man bietet exklusive Möbel an. Der Anzeigentext könnte lauten „Exklusive Möbel ab € 1500. Individuelles Design und top Qualität.“ Besonders mit der Preisangabe verhindert man, dass z.b. jemand auf diese Anzeige klickt, wenn er ein Möbelstück für ein Budget von max. € 300 sucht.

3. Die Landing Page

Eine Landing Page ist eine Seite auf der eigenen Website, auf der der Suchende landet, wenn er auf die Anzeige klickt. Sehr oft wird hier – inkorrekter weise – einfach die Startseite der eigenen Website angegeben. Der Besucher muss sich somit erst auf der Website orientieren und durch die Seiten klicken, um relevante Information zu seiner Suchanfrage zu finden.

Richtig ist, eine eigene Seite, nur für diese Anzeigen zu erstellen. Diese Seite liefert sofort relevante Informationen, abgestimmt auf die Suchanfragen und animiert den Besucher, mit Ihnen in Kontakt zu treten.

Conclusio:

Werbung auf Google kann erfolgreich sein, wenn sie korrekt durchgeführt wird. Ein gut durchdachtes und individuelles Konzept für jedes Unternehmen und jede Branche ist unerlässlich. Baut man diesen Bereich als langfristige Werbung auf und optimiert es beständig, kann der online Bereich durchaus einen neuen Schwung in das Unternehmen bringen.


Sie sind an einer online Kampagne auf Google AdWords interessiert? Kontaktieren Sie uns! Wir beraten Sie gerne.

By |2017-05-16T17:47:14+00:00Juni 23rd, 2011|online marketing, Werbung|0 Kommentare

About the Author:

Clemens Graf ist Gründer & CEO der Werbeagentur inconcepts marketing & media. Seit vielen Jahren ist er ebenfalls intensiv im Bereich online Marketing und Brand Building unterwegs und berät mit seinem Know-How sowohl nationale wie auch internationale Unternehmen, um die Potentiale der digitalen Medien vollständig zu nutzen.