Jetzt anfragen

Facebook Werbung

Diese Möglichkeiten bietet Ihnen Werbung auf Facebook

Fast jeder hat eines – ein Facebook Profil. Auch wenn es in der letzten Zeit immer wieder in der Kritik von Datenschützern war, ist Facebook nach wie vor das wichtigste soziale Medium. Wie kann man sich als Marketer also die Reichweite und die Informationen von Facebook zunutze machen? Mit Facebook Werbung (Facebook Ads) können Sie Ihre Feeds einfach optimieren.

2 Arten der Reichweite

Wie wir auch schon in unserem Artikel bezüglich Suchmaschinenmarketing erklärt haben, gibt es auch auf Facebook 2 Arten der Reichweite.

Zum einen die „organische“, also die nicht-bezahlte Reichweite. Das wäre z. B. wenn Sie einen Post auf Facebook veröffentlichen und dieser von den Abonnenten Ihrer Facebook-Seite gesehen wird. Zum anderen gibt es die bezahlte Variante, die auch als Facebook Ads oder Facebook Werbung bezeichnet wird. Hier erstellen Sie einen Post, wählen die gewünschte Zielgruppe aus, definieren ein Budget und starten die Kampagne. Facebook liefert anschließend Ihren Beitrag an die Personen in Ihrer gewünschten Zielgruppe aus. In dem Fall müssen diese Leute Ihre Facebook Seite nicht abonniert oder bereits besucht haben – der Beitrag wird als Werbung in den entsprechenden Facebook Feeds der Nutzer eingeblendet. Gekennzeichnet ist dieser nur durch den kleinen Hinweis „Sponsored Post“:

Paid Posts vs. unbezahlter Post

Falls Ihnen das bekannt vorkommt – genau das gleiche Prinzip gilt auch bei Google. Zum einen haben Sie die unbezahlten Suchergebnisse, darüber erscheinen die bezahlten Suchergebnisse, die über Google AdWords gebucht werden können.

Generell haben die 2 Plattformen sehr viele Ähnlichkeiten in den Funktionen.

Google versus Facebook – der große Unterschied

Dennoch gibt es einen großen Unterschied zwischen den 2 Medien. Bei Google erscheint Ihre Anzeige in den Suchergebnissen, wenn der Nutzer danach sucht. Beispiel: die Person sucht nach „Damenschuhe kaufen“, Ihre Anzeige erscheint als Suchergebnis und verweist auf Damenschuhe in Ihrem Onlineshop. Wie schon zuvor erwähnt, ist diese Möglichkeit einzigartig, da Sie nur hier die Werbung im genauen Moment des Interesses bzw. Verlangens schalten können.

Bei Facebook hingegen nutzt man die klassische Form der Werbung. Einer Person wird zwischen seinen gewünschten bzw. erwarteten Beiträgen seiner Freunde, bezahlte Werbung angezeigt. Ziehen wir das obige Beispiel von Damenschuhen wieder heran, so würde unser Facebook User gerade die Beiträge seiner Freunde durchschauen und plötzlich einen Beitrag von Ihrem Onlineshop, mit schicken roten Schuhen und einem „Jetzt kaufen“ Button sehen. Ob sich die Person aber in der Sekunde für rote Damenschuhe interessiert oder nicht, ist nicht klar.

Auf den ersten Blick könnte man meinen, dass Google AdWords die bessere Wahl wäre. Hier kommt nun aber der große Vorteil von Facebook zum Zug – denn obwohl das aktuelle Interesse des Users meistens nicht klar ist, hat Facebook eine Fülle an Daten zum User. Seine Interessen, sein Kaufverhalten, Alter, Geschlecht, geografischer Standort, Beziehungsstatus, Freunde, Hobbies, Job, etc. etc. Damit wird auch klar, wo Facebook punkten kann – nur hier ist es möglich, die Zielgruppe ganz genau auf verschiedenste Eigenschaften einzugrenzen. Dadurch hat man die Möglichkeit, die gewünschte Zielgruppe auf das eigene Angebot aufmerksam zu machen und mit entsprechend guter Werbung, ein Kaufverlangen oder Interesse zu erwecken, wo zuvor kein Bedarf existierte.

Somit wird klar – es geht nicht darum, sich für eines der beiden zu entscheiden, sondern beide entsprechend ihren Stärken einzusetzen.

So können Sie Ihre Werbung auf Facebook platzieren

Auf Facebook gibt es diverse Möglichkeiten, Ihre Werbung zu platzieren. Zum einen unterscheidet es sich in den Formaten, zum anderen in der Platzierung.

Mögliche Formate der Facebook Werbung:

5 verschiedene Möglichkeiten der Formate der Facebook Werbung

  • Sie können eine Karussell Werbung erstellen – hier werden mehrere Bilder angezeigt, und der User kann diese innerhalb vom gleichen Post durchwechseln.
  • Sehr gängig ist das einzelne Bild – dies sieht wie ein klassischer Facebook Post aus, er besteht aus Text und einem Bild.
  • Einzelnes Video – natürlich können Sie auch ein Video nutzen, um auf Ihr Angebot aufmerksam zu machen.
  • Slideshow – in dieser Werbeform können Sie bis zu 10 Bilder hochladen, welche dann automatisch als Slideshow á la Powerpoint abgespielt werden.
  • Sammlung – mit dieser Werbeform können Sie eine komplette Seite mit Bildern und Infos erstellen, welche innerhalb von Facebook aufgeht, wenn der User auf die Werbung klickt.

Mögliche Platzierung der Facebook Werbung:

Auch die Platzierung der Werbung kann man auswählen.

Auswahl der Platzierung von der Facebook Werbung Hier gibt es die klassische Platzierung auf Facebook, innerhalb vom „Feed“, also den Beiträgen die man durchscrollt. Die rechte Spalte auf Facebook (nur in der Desktop Version) ist eine der ältesten Formen – hier erscheint rechts am Rand die Werbeanzeige. In-Stream-Videos wäre die Möglichkeit, eine Video Werbung innerhalb von anderen Videos einzublenden, welche der Nutzer gerade schaut, ähnlich wie bei Youtube. Instant Articles wäre die Möglichkeit, innerhalb von anderen längeren Artikeln die Werbung einzublenden.

Wie man im obigen Screenshot sieht, gibt es auch die Möglichkeit auf Instagram Werbung zu schalten – Facebook hat Instagram ja bereits vor einigen Jahren aufgekauft. Ein kluger Schachzug, denn Instagram erfreut sich immer größerer Beliebtheit.

Das Audience Network sind diverse Partner von Facebook, welche ebenfalls die Werbung von Facebook darstellen. (Affiliate Netzwerk)

Messenger ist die Chat Lösung von Facebook – auch hier gibt es die Möglichkeit, zwischen den Nachrichten Werbung zu platzieren.

So können Sie Ihre Zielgruppe definieren Zielgruppe des Feeds

Wie schon erwähnt, bietet Facebook eine unschlagbar genaue Möglichkeit, die gewünschte Zielgruppe für die Werbung zu definieren.

Die offensichtlichsten sind natürlich der geografische Standort, das Alter, Geschlecht sowie Sprachen.

Richtig in die Tiefe geht es dann mit dem detaillierten Targeting. Hier haben Sie eine Fülle von Möglichkeiten. Zum einen die demografischen Angaben, wie Ausbildung, Lebensereignisse, Beziehung, Arbeit etc. (siehe Screenshot). Jeder dieser Punkte kann wieder mehrmals runtergebrochen werden.

Ebenso interessant, die Interessen der Person. Auch hier gibt es verschiedenste Kategorien und Unterkategorien, aus denen man wählen kann.

Zu guter Letzt gibt es auch die Kategorie „Verhalten“. Hier findet man Dinge wie „vor 1 Woche von einer Reise zurückgekehrt“ oder „Jahrestag in 61-90 Tagen“ etc.

Man sieht schnell, dass man mit diesen Möglichkeiten extrem genau auf eine konkrete Zielgruppe eingehen kann. Der große Vorteil: Zum einen kann man den Personen die Werbung zeigen, die sich am ehesten dafür interessieren wird bzw. bei der man eine Bekanntheit erreichen möchte. Zum anderen kann man durch eine Segmentierung den verschiedensten Gruppen möglichst auf sie zugeschnittene Werbung anzeigen. Junge Leute werden auf andere Vorteile eines Produkts ansprechen wie alte etc.

Detaillierten Targeting der Facebook Werbung

All dies ermöglicht es Ihnen, sehr maßgeschneiderte Werbung zu schalten.

Fortgeschrittene Werbemöglichkeiten

Doch damit nicht genug, mit etwas technischer Einrichtung gibt es weiters die Möglichkeit, ganz eigene Zielgruppen zu erstellen. Hier könnte man z. B. alle Besucher auf der eigenen Website der letzten 90 Tage ansprechen, oder alle Besucher, welche die Kategorie „Damenschuhe“ in Ihrem online Shop besucht haben etc.

Sie wollen es noch genauer? Wie wäre es z. B. mit allen Personen die einen Artikel in den Warenkorb gelegt aber nicht bestellt haben? Auch das und vieles mehr ist möglich.

Nötig dafür ist der sogenannte Facebook Pixel Code. Dies ein kleiner Code, den Ihnen Facebook bereitstellt und der in Ihre Website integriert werden muss. Dadurch kann Facebook Daten zu den Besuchern Ihrer Website sammeln und Ihnen diese für Werbemöglichkeiten bereitstellen.

Fazit: In diesem Artikel haben Sie einen groben Überblick über das Thema Facebook Werbung erhalten. Mit den vielfältigen Targeting Möglichkeiten bietet Facebook-Werbung für fast jedes Unternehmen mittlerweile eine interessante Chance, Neukunden zu erreichen.

Sie brauchen Unterstützung bei der Facebook Werbung? Kein Problem, wir beraten Sie gerne. Kontaktieren Sie uns.

By |2018-06-20T09:06:17+00:00Juni 27th, 2018|facebook, social media, Werbung|Kommentare deaktiviert für Facebook Werbung

About the Author:

Clemens Graf ist Gründer & CEO der Werbeagentur inconcepts marketing & media. Seit vielen Jahren ist er ebenfalls intensiv im Bereich online Marketing und Brand Building unterwegs und berät mit seinem Know-How sowohl nationale wie auch internationale Unternehmen, um die Potentiale der digitalen Medien vollständig zu nutzen.